Vegetarier könnten diese Frage klar entscheiden – aber in der Medizin geht es heutzutage längst nicht mehr um ein Entweder-Oder, sondern um ein Miteinander von pflanzlichen und synthetischen Medikamenten. Eben Kraut und Keule. Etwa 75 Prozent der Deutschen wollen solch eine Kombination von schulmedizinischen und ergänzenden Verfahren aus der Naturmedizin, eine Integrative Medizin!

Denn Studien und die Erfahrungen von Patientinnen und Patienten zeigen: Oft können Mittel aus der Naturmedizin den Einsatz von chemischen Medikamenten reduzieren, teilweise auch ersetzen.  Oder aber Nebenwirkungen deutlich verringern.

Patient*innen wollen daher frei entscheiden können, wie sie behandelt werden - über 80 Prozent möchten bei der Wahl ihrer Therapie und der Arzneimittel mitbestimmen können und 66 Prozent würden gerne in der Apotheke frei zwischen Medikamenten aus der Schulmedizin oder Naturmedizin wählen können.

Naturmedizin ist dabei keine Alternative zur herkömmlichen Medizin, sondern eine sinnvolle Ergänzung und Bereicherung!

Und damit Ärzt*innen und Patient*innen in Zukunft noch besser wissen, wann Kraut, Keule oder beides angezeigt ist, sollte es endlich öffentliche Forschungsgelder auch für die Naturmedizin geben!

Zahlen: Studie von Kantar TNS, Juli 2018 https://www.carstens-stiftung.de/artikel/aktuelle-studie-deutsche-wuenschen-sich-ein-miteinander-von-schulmedizin-und-ergaenzenden-therapien.html