Naturmedizin und Schulmedizin schließen sich nicht gegenseitig aus – davon sind wir überzeugt! Vielmehr liegt uns der Teamgedanke am Herzen. Und etwa 75 Prozent der Deutschen ebenfalls! Die wollen nämlich ein Miteinander von Schulmedizin und ergänzenden Therapien aus der Naturmedizin, wie beispielsweise Naturheilkunde, Anthroposophische Medizin, Akupunktur oder Homöopathie.

Es gibt inzwischen viele Forschungsergebnisse, die den Wert von naturmedizinischen Behandlungen nach den Kriterien der evidenzbasierten Medizin beweisen: nicht als Alternative zur Schulmedizin, sondern eben integriert in ein ganzheitlich orientiertes Behandlungskonzept.

Auch im medizinischen Alltag ist die Integrative Medizin längst angekommen. Fast 60.000 der etwa 120.000 in Deutschland niedergelassenen Ärzte, also die Hälfte, wenden in ihren Praxen zusätzlich naturmedizinische Verfahren an.

Eine solche Integrative Medizin ist die Medizin der Zukunft, denn sie vereint aufs Beste schulmedizinisches Wissen und eine ganzheitliche Betrachtung des Patienten.

Und damit in Zukunft das Team Integrative Medizin noch besser zusammenarbeiten kann, sollte Naturmedizin verbindlich in die Ausbildungsordnungen aller Gesundheits- und Heilberufe aufgenommen werden!

Zahlen: Studie von Kantar TNS, Juli 2018 https://www.carstens-stiftung.de/artikel/aktuelle-studie-deutsche-wuenschen-sich-ein-miteinander-von-schulmedizin-und-ergaenzenden-therapien.html // Ärztestatistik 2017, Bundesärztekammer